Noel Terhorst

Ein Garant für modernste Schlagerunterhaltung ist Noel Terhorst schon mindestens. Besser noch
überzeugt der junge Sänger sein Publikum mit einer bemerkenswerten Stimme, großartigen Songs
und seiner Nähe zu den Fans. Seit seiner Teilnahme bei DSDS 2015 geht es für den Newcomer
steil bergauf. Er zählt aktuell zu den gefragtesten neuen Künstlern im deutschen Popschlager.
Dieter Bohlen lobte ihn mit „…sang wie ein Gott.“, was einem musikalischen Ritterschlag gleich
kommen dürfte.

So konnte er kurz nach seinem Karriere-Debut schon auf der TV-Bühne bei „Immer wieder
Sonntags“ ein Millionenpublikum überzeugen. Es folgten Berichterstattungen und Interviews bei
Promiflash und verschiedenen Radiostationen – u. a. Radio B2. Bis heute ist Noel Terhorst gern
gesehener Interviewgast und er spricht gern über die harte, aber auch erfolgreiche Arbeit als
Schlager-Newcomer.

Bei seinen bisher zahlreichen Auftritte bei den angesagtesten Veranstaltungen in Deutschland
brachte er Publikum, Fans und auch die Veranstalter zum Staunen und Mitfeiern. „Crange feiert“,
„Oberhausen feiert“, „Beachparty Bottrop“, „Hot im Pott“, „Schlager im Park“, „SchlagerBÄNG“,
„Schlagerherz auf Crange“ und die „XL-Schlager Nacht in Moers“ sind nur ein Auszug aus den
bisherigen Stationen, bei denen er viele tausend Gäste mit seinen Songs begeistern konnte.
Noel Terhorst belegte den stolzen 2. Platz als Newcomer des Jahres in der in der Szene sehr
wichtigen und repräsentativen „DJ-Hitparade“. Dort hielt sich auch sein Titel „Am seidenen Faden“
über 25 Wochen in den Charts.

Zu finden sind seine Songs auch auf zahlreichen Samplern – wie z. B. „DJ-Hitparade“ oder „Party &
Schlager Charts Vol. 12“. Letztere schaffte es sogar bis auf Platz 27 der offiziellen deutschen
Charts.

Nach „Traumpilot“, „Am seidenen Faden“ und „Hals über Kopf“ steht Newcomer Sänger Noel
Terhorst mit seiner brandneuen Single bereit für ein einzigartiges Live-Entertainment. Als einer der
jungen Wilden des modernen Popschlagers will er es jetzt erst recht wissen und setzt mit? Sorry
nochmal? eine ganz neue Messlatte.