Maxi Arland

Er ist der Mann der guten Laune, denn überall wo er auftaucht steckt er das Publikum mit seiner Energie und seiner positiven Ausstrahlung an. Der Moderator und Sänger startete früh seine Karriere, denn er bekam die musikalischen Gene quasi in die Wiege gelegt. Dank harter Arbeit hat er sich zu einem beliebten Moderator für Schlager- und Volksmusiksendungen hoch gearbeitet und gehört auch selbst als Sänger zu einem beliebten Gesicht in der Musikszene. Um Maxi Arland kommt einfach niemand herum.

Maxi Arland wurde als Maximilian Mühlbauer am 26. März 1981 in Neuenbürg geboren. Das aus ihm mal ein bekannter Musiker und Moderator wird, hätte man ahnen können, denn die musikalischen Gene bekam Maxi von seinem Vater und Großvater vererbt. Sein Vater Henry Arland ist Komponist und Klarinettenspieler und auch sein Großvater Rolf Arland war zu Lebzeiten als Komponist aktiv. Kein Wunder also, das Maxi Arland bereits früh mit der Musik in Berührung kam und den Umgang damit seit Kindesbeinen gewohnt war. Auch sein Bruder Hansi ist musikalisch begabt und so kam es, das die Beiden gemeinsam mit dem Vater als Teenager als Instrumental-Trio auftraten. 1993 traten sie in der volkstümlichen Hitparade auf wurden einem großen Publikum bekannt.

Die Musikkarriere von Maxi Arland

In den Anfangsjahren seiner Musikkarriere war Maxi Arland ausschließlich mit seinem Vater Henry und seinem Bruder Hansi unterwegs. Nach dem Sieg bei der volkstümlichen Hitparade folgten viele Auftritte und 1994 nahmen sie als Trio beim Grand Prix der Volksmusik teil. Danach war Maxi Arland vermehrt auch als Solo-Künstler unterwegs und nahm alleine ebenfalls noch mehrmals am Grand Prix der Volksmusik teil. Bis heute geht Maxi regelmäßig auf Tournee und ist vor allem bei seinen Fans für seine Live-Auftritte bekannt. Die lieben einfach seine Energie und seine Bühnenshows, denn Maxi weiß einfach zu unterhalten. Egal ob bei Solo-Konzerten oder auf diversen Festivals, Maxi Live ist immer ein Highlight.

Maxi Arland als Showmoderator

Parallel zu seiner Musikkarriere entschied sich Maxi Arland auch als Journalist und Moderator tätig zu werden und absolvierte ein Volontariat bei einem Radiosender, bei dem er danach auch einige Jahre als Moderator und Redakteur arbeitete. Danach wechselte er direkt zum Fernsehen, denn seine Showqualitäten setzte er ab sofort bei der Samstagabendshow „Musikantendampfer“ im „ARD“ ein. Es folgten weitere Moderationsjobs bei verschiedenen Fernsehsendern und schnell mauserte sich Maxi Arland zu einem der beliebtesten Moderatoren für Schlager- und Volksmusiksendungen, denn schließlich ist er selbst per Du mit den Größen der Branche. Aber auch als Gast ist Maxi ein begehrtes Fernsehgesicht, z.B. war er Teilnehmer bei der Tanzsendung „Let’s Dance“ und stellte dort sein tänzerisches Talent unter Beweis. Egal wo Maxi auftaucht, seine gute Laune ist immer ansteckend.