Dschinghis Khan

Wie alles begann

Eurovision Song Contest 1979 – Hierfür castete der Musikproduzent Ralph Siegel die Mitglieder der Band DSCHINGHIS KHAN, die mit dem gleichnamigen Titel den vierten Platz belegte. Nach dem riesigen Erfolg – der Titel „Dschinghis Khan“ war vier Wochen auf Platz 1 der Deutschen Media Control Charts – folgten weitere Hits („Moskau“, „Rocking Son of Dschinghis Khan“, „Hadschi Halef Omar“ und weitere). Für ihre außergewöhnliche Choreographie und Bühnenpräsenz erhielt die Band im Jahr 1980 den Fernsehpreis Bambi. Außer in Deutschland waren DSCHINGHIS KHAN besonders erfolgreich in der ehemaligen Sowjetunion, Japan, Australien und Israel, wo sie als bislang einzige deutsche Künstler den ersten Platz der Hitparade belegen konnten. 1985 trennte sich die Gruppe.

Comeback 2005

Steve Bender war die treibende Kraft des fulminanten Reunion-Konzerts von DSCHINGHIS KHAN am 17. Dezember 2005 in Moskau. Die Gründungsmitglieder Steve Bender, Edina Pop, Henriette Strobel und Wolfgang Heichel, gemeinsam mit den Neumitgliedern Stefan Track, Ebru Kaya und Daniel Käsling präsentierten einen Großteil der ersten LP unter großen Beifallsstürmen vor rund 60.000 Zuschauern. Im Mai 2006 verstarb Bender nach einer langen, schweren Krebserkrankung.

Im Jahr 2006 schied Stefan Track aus der Band aus und startete mit dem Soloprojekt: ROCKING SON OF DSCHINGHIS KHAN. Hierzu entstand 2007 das Album „Rising“, auf dem die größten Hits von DSCHINGHIS KHAN neu produziert und in ein neues Musikzeitalter katpultiert wurden.

Ab 2007 folgten Auftritte in Deutschland, Österreich, Schweiz, Luxemburg, Russland, Ukraine, Kazachstan, Mongolei, Weißrussland, dem Baltikum, in den USA und Peru.

Re-Union 2018/2019 HEUTE

wird ein neues Kapitel der Erfolgsgeschichte DSCHINGHS KHAN geschrieben. UR-DSCHINGHIS KHAN Wolfgang Heichel hat mit STEFAN TRACK, der bereits bei der legendären Dschinghis Khan Reunion Show 2005 in der Olympiski Arena in Moskau, Mitglied von Dschinghis Khan war, und den verstorbenen Louis Potgieter ersetzte, danach als ROCKING SON OF DSCHINGHIS KHAN weltweite Erfolge feierte, eine würdigen Sohn gefunden. Zwei Generationen haben sich vereint. DSCHINGHIS KHAN im Sound der 80-er und ROCKING SON OF DSCHINGHIS KHAN im Sound of today – werden jetzt wieder gemeinsam auf der Bühne stehen und sowohl bei Retro Legenden der 80-er und aktuellen Popshows zu finden sein. Ebenso haben soeben die Arbeiten am gemeinsamen Album zum 40jährigen Bandjubiläum begonnen, welches 2019 gefeiert wird. Hierbei arbeitet die Gruppe unter anderem mit Luis Rodriguez (Produzent Modern Talking) und weiteren internationalen Namen zusammen.